Seite merken | Impressum & Kontakt | info@presserat.at
HOME Presserat

Bericht

Eröffnungsveranstaltung vom 26.01.2011

 

©Citronenrot OG


Am 26. Jänner 2011 feierte der Österreichische Presserat mit etwa 200 Gästen aus Politik, Medien und Wirtschaft seine Wiedergründung in den Wiener Börsesälen. Nach nunmehr acht Jahren verfügt die Österreichische Medienwelt nun wieder über ein Selbstkontrollorgan der Printmedien.
Franz C. Bauer, Präsident des Österreichischen Presserates, hob angesichts der Einführung der ungarischen Medienbehörde die Bedeutung einer nicht der staatlichen Kontrolle unterliegenden Selbstkontrollinstanz für die Medienwelt, aber auch für die Presse- und Meinungsfreiheit überhaupt hervor. Mag Thomas Kralinger, Vizepräsident des Österreichischen Presserates, lud alle Printmedien ein, sich der Kontrolle des Österreichischen Presserates zu unterwerfen und sich auf diese Weise für die Öffentlichkeit erkennbar zu dem Ehrenkodex für die publizistische Arbeit und den darin niedergeschriebenen Grundsätzen zu bekennen.
Mit Prof. Dr. Irene Neverla, David Barstow, Baroness Peta Buscombe und Lutz Tillmanns kamen prominente Persönlichkeiten nach Wien, um diesem Ereignis als Festredner beizuwohnen.

Liste der Festvorträge:

Prof. Dr. Irene Neverla
Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Hamburg
"Journalismus - ein Projekt der Moderne. Trotz allem."

David Barstow
Journalist der New York Times
"Wikileaks and the future of investigative reporting"

Baroness Peta Buscombe
Chairman der britischen Press Complaints Commission
"Self-regulation - A model for our times"

Lutz Tillmanns
Geschäftsführer des Deutschen Presserats
"Selbstkontrolle als Instrument der Qualitätssicherung – Aktuelle Fragen zu
Beschwerdeverfahren und Spruchpraxis des Deutschen Presserats



PRESSERAT auf facebook PRESSERAT auf twitter