Seite merken | Impressum & Kontakt | info@presserat.at
HOME Presserat

Über Watchdogs und Spürhunde

Wie weit reicht die Leine des investigativen Journalismus?

Datum:  Montag, 18. Februar 2013, 18:30 Uhr

Ort:        Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien


Eine wesentliche Aufgabe der Medien ist - neben ihrer Informationspflicht - die Kontrolle der Mächtigen. Diese Aufgabe erfordert mitunter "unlautere" Recherchemethoden. Laut Ehrenkodex für die österreichische Presse müssen JournalistInnen unter anderem ihre Identität offen legen. Verdeckte Recherchen sind nur dann erlaubt, wenn Informationen beschafft werden, die von besonderem Interesse für die Öffentlichkeit sind. Gibt es auch für investigativen Journalismus Grenzen? Oder rechtfertigt das Interesse der Allgemeinheit alles?

Keynote:

David Barstow, investigativer Journalist bei der New York Times - "How I uncovered the Wal-Mart scandal in Mexico"

Mit David Barstow diskutieren im Anschluss:

Renate Graber, Wirtschaftsjournalistin bei "Der Standard"

Univ. Prof. DDr. Matthias Karmasin, Experte für Medienethik an der Uni Klagenfurt

Kurt Kuch, Aufdeckungsjournalist und Mitglied der NEWS-Chefredaktion

Moderation: Univ. Prof. Dr. Bernd Schilcher, langjähriger Ordinarius für Zivilrecht an der Uni Graz


David Barstow arbeitet seit mehr als zehn Jahren bei der New York Times als investigativer Journalist, zweifacher Pulitzer Preisträger, zuletzt für seine Aufdeckergeschichte "Behind TV Analysts, Pentagon's Hidden Hand".

Die Veranstaltung findet auf Englisch und Deutsch statt.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Presseclub Concordia statt.


PRESSERAT auf facebook PRESSERAT auf twitter